Stövchen

Das Stövchen entstammte der Idee, warmen Getränken wie Kaffee oder Tee eine gewisse Wärme zu erhalten, um diese auf Verzehrtemperatur genießen zu können. Vorreiter des Stövchens war der Teewärmer. Eine auf textiler Grundlage basierende Mütze. Diese wurde dann um die Teekanne gestülpt, um die entgleitende Wärme aufzufangen und zurückzugeben. Abgelöst wurde dieses Prinzip vom Stövchen. Das Stövchen dient für eine Untersatz für Tee- oder Kaffeekannen und appliziert sich einem ähnlichen Prinzip wie ein Rechaud. Der Rechaud dient lediglich zum Erwärmen von Speisen und Getränken und benutzt zum Anstecken Brennpaste, Brennspiritus oder Gas. In einem Tassen oder Kannen Stövchen wird konventionell eine Kerze als Wärmequelle platziert. Ebenfalls kann mit dem Stövchen auch eine Tasse erwärmt werden.

Das Stövchen ist gewöhnlich aus Holz, Porzellan oder Metall gefertigt. Erhältlich ist es dabei in verschiedenen Varianten. Die nostalgischen Ausführungen bedienen sich einen unvergleichbaren Charme und könnten geradewegs aus dem 19. Jahrhundert aus England stammen. Aber es gibt auch moderne Abwandlungen aus Echtholz oder Metall, welche dem altmodischen Stövchen einen modernen und neuemodischen Look verleihen. Somit ist das Stövchen eine Haushaltshilfe für jedermann, der seinen Kaffee oder Tee gerne dauerhaft warm genießt.

To Top