Tweed - der Schotte unter den Stoffen

Tweed ist ein Webstoff, der zu Herstellung von Textilien verwendet wird. Der Begriff „Tweet“ stammt aus dem schottischen Sprachgebrauch von dem Wort tweel, oder auch aus dem englischen Wortschatz von dem Begriff twill ab, und kennzeichnet eine bestimmte Form des Webens. Im Deutschen wird sie auch „Twill“ oder „Köperbindung“ genannt. Dieser Begriff beinhaltete originär ein von Hand gewebtes, ursprünglich köperbindiges Gewebe, welches mit Noppen bestücktem Wollgarn implizierte. Es dient beispielsweise für das typische Karomuster auf Schottenröcken Verwertung. Mittlerweile wird es eher als Textil für beispielsweise Mäntel, Hüte oder Kostüme verarbeitet und wird industriell hergestellt. Der Stoff ist in der Kleidungsindustrie sehr beliebt dafür, dass er sich anschmiegsam der Körperform angleicht und einen angenehmen Tragekomfort ermöglicht.

Interessant für uns sind aber mehr die Einsatzgebiete im Möbeltextilbereich. Hier werden zum Beispiel Kissenbezüge aus Tweed hergestellt. Dedon widmet sich dieser Alternative und entwirft mit modernsten Textil-Herstellungstechniken eine Tweed-Faser, die gar Outdoor-Bedingungen standhält. Traditionell ist die Farbgebung der Tweed-Stoffe eher an Naturfarben angelehnt. Somit lassen sich viele Grün-, Rot- und Brauntöne finden, aber auch Grau oder helle Farben erhalten Platz im Sortiment. Um jüngeres Publikum zu begeistern, gibt es den Stoff auch in grellen Farben wie Pink oder Gelb. Der Stoff ist begehrt dafür, dass er sich als äußerst ausdauernd und rüstig erweist und dabei atmungsaktiv ist.

Pflege

Tweed beweist sich üblicherweise als sehr pflegearmer und pflegeleichter Stoff. Man sollte jedoch ein paar Details im Umgang mit Tweed beachten. Er ist ausschließlich kalt und per Hand mit einem Wollwaschmittel zu reinigen und darf weder in den Trockner, noch an der Luft zum Trocknen aufgehängt werden. Nach dem Waschvorgang sollte das Textil zum Trocknen auf einem Handtuch ausgelegt werden. Sofern die Kissen über den Winter verstaut werden sollen, muss darauf geachtet werden, dass der Stoff vollkommen trocken eingelagert wird. Außerdem wird empfohlen, dass Kissen und den Bezug nach einem Regenschauer trocknen zu lassen und es nicht dauerhaft den Witterungsbedingungen auszusetzen, um Stockflecken zu vermeiden.

To Top